Das Fräulein Wild in Berlin

Da sind wir wieder! Spannende Tage in Italien liegen hinter Vanessa und mir. Unter anderem in Parma, Bologna und Reggio Emilia haben wir viel gesehen und natürlich auch viel und lecker gegessen. Jetzt müssen erstmal die Fotos ausgetauscht und gesichtet werden und dann könnt ihr hier im Detail nachlesen, was wir erlebt haben.

Heute möchte ich euch erstmal das wirklich süße Café Fräulein Wild in Berlin Kreuzberg vorstellen. Die Fotos schlummern nun schon einige Monate seit meinem letzten kleinen Berlintrip auf dem MacBook. Da wird es Zeit, sie euch endlich zu zeigen!



Euch erwarten viele bunt zusammengewürfelte Möbel, darunter sogar ein bequemes Sofa mit Klavier nebenan. Viele kleine liebevolle Accessoires wie z.B. die Teller an der Wand dürfen natürlich auch nicht fehlen. Aber man geht ja nicht nur wegen der Atmosphäre ins Café. Etwas leckeres auf dem Teller darf da natürlich auch nicht fehlen. In Sachen Kuchen und Torte bekommt man da schon mal Entscheidungsschwierigkeiten.

Ich bin ja schon ein wenig neidisch auf all die glücklichen Berliner, die so ein feines Café vor der Haustür haben. Schaut auf jeden Fall vorbei, wenn ihr das nächste Mal in der Hauptstadt seid - es lohnt sich!



Fräulein Wild
Dresdener Str. 13
10999 Berlin
www.fraeuleinwild.de

Lieblingslocations: Cupcake Berlin

Wer mag die kleinen, süßen und zum Teil auch bunten Törtchen nicht? Heute möchte ich euch das kleine Café Cupcake Berlin vorstellen. Die Bilder stammen, wie man vielleicht an den dünnen, luftigen Kleidern sehen kann, noch aus dem Sommer als ich mit Laura, Lu, Stef und Stefanie in Berlin unterwegs war. Das Cupcake Café ist übrigens Berlins erster Cupcakeshop. Seit 2007 dreht sich dort alles um die feinen Küchlein, die es in so vielen verschiedenen Sorten gibt, dass die Entscheidung nicht immer leicht fällt. Das Cupcake Berlin ist immer einen Besuch wert und besonders im Sommer kann man wunderbar draußen sitzen. Beim nächsten Berlinbesuch also unbedingt vorbeischauen!

Cupcake Berlin
Krossener Str. 12
10245 Berlin
www.cupcakeberlin.de





Tigertörtchen in Berlin & Give Away

Zuerst einmal vielen Dank für die vielen lieben Kommentare beim letzten Post. Für das Daumen drücken bei der Abschlussprüfung, die Glückwünsche zum Bachelor und natürlich auch für die zahlreichen New York Tipps. Ich muss mir alles erstmal noch in Ruhe ansehen und dann im Anschluss natürlich auch noch all eure Kommentare beantworten.

Heute möchte ich euch eine weitere Lieblingslocation vorstellen: Das kleine Café Tigertörtchen im Berliner Nikolaiviertel. Stefan und sein Team servieren dort äußerst leckere kleine Cupcakes von denen man dank des Miniformats auch gerne mal mehr als einen vernascht.

Tigertörtchen
Spandauer Str. 25
10178 Berlin
www.tigertoertchen.de

Bei den vielen verschiedenen süßen und herzhaften Sorten hat man jedenfalls schnell ein paar Entscheidungsschwierigkeiten. Von den süßen sind vor allem der Kokos-Kuss (Vanille-Kokosnuss-Cupcake mit einem lockeren Marshmallow-Topping) und der Lemon-Schock (Zitronencupcake mit Zitronen-Topping) zu empfehlen. Aber lasst euch am besten einfach überraschen, welche Sorten bei eurem Besuch gerade in der Auslage liegen.

Aber auch den White Tiger - ein Vanille Cupcake mit Schoko-Vanille-Buttercreme - fand ich sehr lecker und das obwohl ich Buttercreme eigentlich gar nicht mag. Sie war aber wunderbar luftig aufgeschlagen und schmecke nicht so schwer, dass man nicht das Gefühl hatte, bereits von einem Cupcake satt zu sein. Wahrscheinlich sind die Cupcakes auch deshalb so lecker, weil ausschließlich Zutaten aus biologischem Anbau und der Region verbacken werden.

Und da ich euch hoffentlich durch die Fotos Appetit machen konnte, habe ich noch ein kleines Give-Away für euch: Drei von euch können je einen Gutschein für eine 6er-Box Cupcakes nach Wahl von Tigertörtchen gewinnen, den ihr im Berliner Café einlösen könnt.

Du möchtest einen der Gutscheine gewinnen?
1. Verfolge meinen Blog über Bloglovin’ oder werde Fan bei Facebook.
2. Gib im Kommentarformular deinen Namen und deine Mailadresse an.
3. Schreibe in den Kommentar, welchen Cupcake du besonders lecker findest.
4. Einsendeschluss ist der 31. August.

Ein Wochenende in der Hauptstadt

Nun ist es schon wieder eine Woche her, dass ich in Berlin war. Die Zeit rast im Moment einfach unglaublich schnell an mir vorbei. In Berlin lernte ich eine Handvoll neue Blogger kennen. So wurde ein Nachmittag mit Laura, Lu, Stef, Stefanie, Laura und Fabienne verbracht und machten das was Mädels am liebsten tun: Essen, quatschen und in schönen kleinne Läden in Friedrichshain stöbern. Vor allem Laura schloß ich ins Herz, weshalb wir uns am Sonntag gleich nocheinmal trafen. Berlin, es war mal wieder wunderbar bei dir - hoffentlich bis ganz bald!

Reihe 1:
» Die aktuelle Lieblingssommerkette im Gepäck.
» Blauer Himmel und schöne Fassaden in der Nähe des Bundestages.
» Die zuckersüße Laura und ich.

Reihe 2:
» Sie passt ihren Nagellack übrigens immer mit den Tomaten im Essen ab :p .
» Himbeercupcakes bei Cupcake Berlin.
» Stöbern in vielen schönen kleinen Läden in Friedrichshain.

Reihe 3:
» Feierei im Lido.
» Blauer Himmel und Sonnenschein beim Alex.
» Ich habe mich ganz schrecklich in den OnePiece verliebt.

Reihe 4:
» Froyo bei Yoli...
» ... mit Blaubeeren, Raffaelocreme, Oreos und Kitkat.
» Froyochaos vor der Tür.

Reihe 5:
» Zuckersüße Minicupcakes bei Tigertörtchen.
» Windowcooking: Pancakes am Morgen.
» Eis-Latte-und-Smoothie-Liebe mit Toko und Laura.

Reihe 6:
» Für den besten Döner bzw. Dürüm der Stadt steht man schon mal etwas länger an.
» Schließlich steht Mustafa selbst mit seinem Namen davor.
» Eine U-Bahn-Station schöner als die andere.

Reihe 7:
» Bücher stöbern bei Urban Outfitters, gibts aber auch hier.
» Abschiedsfoto mit der Laura.
» Mehr Fotos und auch neue Lieblingslocations gibts schon ganz bald.

PS: Wer mir bei Instagram folgen will, der findet mich dort als telialicious. :)

Berlinstagram

Fünf Klausuren. Nach der letzten den Stift fallen lassen und ab in die Hauptstadt. Eine ziemlich wunderbare Sache. Selbstbelohnung und Tapetenwechsel. Und wenn man dabei noch dieses großartige Wetter dazu serviert bekommt, werden die Tage in der Hauptstadt noch feiner!

Es haben sich einige Fotos auf dem iPhone angesammelt, daher muss es heute einfach einen kleinen Berlin-Post geben. Mittlerweile mag ich die Stadt wirklich gerne. Dabei hat es ganze drei Berlinbesuche gedauert, bis der Funke übergesprungen ist. Liebes Berlin, du bist toll. Hoffentlich bis ganz bald!


» erstes Foto: Angekommen bei der Friedrichstraße. Kurze Pause auf den Treppen vor Weekday.
» letztes Foto: Kurz vor der Abfahrt am Reichstagufer. Sonne genießen auf den Steinblöcken.


» Süßer süßer Wein, der schlimmste Kopfschmerzen befürchten ließ - die blieben sogar aus.
» Rechteckigste Pizza der Welt und dabei ziemlich lecker. Besonders die Auberginen-Parmesan-Ecke.


» Sonne genießen am Spreeufer mit Bahnhofsaussicht und an den Hackeschen Höfen.


» Kochaction: Canelloni mit Ricotta-Schinken-Füllung und Tomatensauce.
» Pinguine schwimmen übrigens auch sehr gerne in Colagemischen - trust me!


» Flohmarktstöberei. Die vielen Teller und Tassen würde ich ja am liebsten immer allesamt einpacken.
» Postmauerparklicher Spaziergang mit Fassadenbewunderung im Prenzlauer Berg.


» Wunderbar saftiger Zitronen-Kokos-Kuchen und Rhabarbersaft bei Fräulein Wild.
» Bald gibt es mehr dazu. Das Café MUSS einfach Teil der Lieblingslocations werden.


» Hinter den Fassaden.
» Hirsch! Ich hab Hirsch gelesen! :heart:


» Ein Herz für diese feinen alten Fotoautmaten. Es sollte sie einfach in jeder Stadt geben.
» Das kam da übrigens unter anderem bei raus: Hübscher Toko. Hübsche Anne.


» Ein wenig grün zwischen all den Gebäuden. Papageien gabs direkt um die Ecke.
» Erfolgloser Besuch bei Urban Outfitters - schont immerhin die Geldbörse.


» Unglaublich leckere Pizza für unglaublich günstige drei Euro. Wahnsinn.
» Insgeheim male ich mir schon aus, wie ich auf dem Balkon da oben rechts die Sonne genieße.


» Auch in Berlin geht mal die Sonne unter. Ausblick von der Warschauer Straße.
» Und kurz bevor sie ganz weg ist, werden die Pferdchen so schön angestrahlt.


» Kuppelbesuch während der Dämmerung. Sie ist einfach wahnsinnig fotogen.


» Egal ob von unten. Oder von weiter oben.


» Man hat einfach einen wunderbaren Blick über die Stadt von dort oben.

Ich möchte mich heute mal wieder für eure vielen lieben Kommentare bedanken, die ihr hier in letzter Zeit hinterlassen habt. Sie motivieren so arg und ich freue mich immer wieder, wenn ihr sogar das eine oder anderen nachbackt oder nachkocht. Das Antworten kam in den letzten zwei, drei Wochen definitiv viel zu kurz, aber das wird jetzt nachgeholt :heart: .

Das war der Februar

Ich war ein wenig instagramfaul im letzten Monat. Selten fiel der Wahl der Fotos für den obligatorischen Rückblick so leicht wie dieses mal - viel durfte ich einfach nicht aussortieren :p .

Reihe 1:
» Das erste Wochenende wurde beim und im puderzuckerbedeckten Berlin verbracht.
» Mit dem Blockseminar gings ins Technikmuseum...
» ... in dem sich diese wunderbare Aussicht zeigte.

Reihe 2:
» Die großartige Decke im Vapiano in der Mittelstraße.
» Pasta mit Spinat ist auch so eine Liebe für sich.
» Wunderbare Beleuchtung im Computer Games Museum.

Reihe 3:
» Äußerst adipöse Himbeer-Blondies wurden gebacken.
» Ich wurde zur Hirsch- und Elchbeauftragten bei Toko.
» Schokomuffins in der Uni. Gebackenes Süß wirkt sich großartig auf die Motivation aus!

Reihe 4:
» Ein kleiner Tagestrip zum Skilaufen ins Sauerland.
» Kokos-Limetten-Scones mit Kirsch-Cranberry-Marmelade zum Frühstück.
» Frühlingsblüher bringen Farbe nach Hause.

Reihe 5:
» Tulpen und Spitzendeckchen bei der Oma.
» Dank Arizona Iced Tea ein bisschen in USA-Erinnerungen schwelgen.
» Und der momentane Lieblingsnagellack.

PS: Eure Kommentare beantworte ich alle wenn ich wieder zu Hause bin. Den Post am Sonntag und diesen habe ich noch von daheim aus vorbereitet. Donnerstag erwartet euch hier übrigens ein Gastpost mit einer geballten Ladung Muffins - soviel mag ich schon mal verraten :) .

Seite 1 von 212