Gemüse-Garnelen-Curry

Da bin ich wieder. Zwar nur minimal gebräunt, aber dafür gut erholt. Und das obwohl der Wecker jeden Tag um kurz nach sieben klingelte. Früh auf der Piste zu sein ist im Frühjahr eben doch Gold wert, wenn der Schnee gegen Mittag beginnt sulzig zu werden. Auf der Rückfahrt wurde außerdem noch Salzburg ein kleiner Besuch abgestattet. In den ächsten Tagen werde ich mal die Fotos sichten und dann folgt mit Sicherheit noch ein gesonderter Post zu dem Mini-Städtetrip.

Gerade habe ich mich durch eure vielen, vielen Kommentare gelesen - ein ganz großes Danke dafür :heart: - und sie alle beantwortet. Viel Zeit für einen neuen umfangreichen Post habe ich leider gerade nicht, da ich schon wieder auf dem Sprung zur Uni bin. Aber das ist ein wunderbarer Anlass mal eines der Gerichte zu veröffentlichen, die schön länger auf der Festplatte schlummern und auf ihren großen Tag warten. Heute gibt es daher ein Curry mit Broccoli, Möhren und Garnelen. Currys schmecken mir immer und es geht vor allem super schnell und einfach - ein perfektes Gericht für stressige Tage.

Zutaten (für 3 Portionen):
1 Broccoli
5 Möhren
1 kleine rote Zwiebel
2 cm Ingwer
300g Garnelen
300 ml Kokosmilch
1-2 TL grüne Currypaste

Zubereitung:
1. Den Broccoli putzen und in kleine Röschen schneiden. Die Möhren schälen und in feine Stifte schneiden. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und den Ingwer reiben.

2. Beides in kochendem Salzwasser etwa 5 Minuten garen und anschließend in einer Pfanne mit heißem Erdnussöl anbraten und die Zwiebel und den Ingwer hinzugeben.

3. Die Kokosmilch erwärmen und die Currypaste einrühren. Anschließend über das Gemüse geben.

4. Die Garnelen in die Pfanne geben und garen. Abschließend alles mit Salz und Pfeffer würzen.