Sweet Potatoe Fries mit Auberginen-Ziegenfrischkäse-Quinoa + Give-Away

rezept_sweetpotatoefries_quinoa_foodblog_acakeaday_04

Hach, wo soll ich anfangen? Bei den Sweet Potatoe Fries? Bei der Aubergine? Gut, bei letzterer. Anfang des Monats hatte ich mir ja eine riesengroße, runde sowas von knalllilane Aubergine aus Rom mitgebracht. Leider, leider, leider habe ich sie vorher nicht fotografiert. Im Backofen hat sie nämlich ruckzuck ihre traumhafte Farbe verloren, schade.

Im Ausland muss ich ja immer direkt in den Supermarkt. Ich find das ja fast spannender als Klamotten shoppen. Und vor allem in Italien war ich einfach sowas von neidisch auf die ganze Pasta- und Mehl-Auswahl und natürlich auch auf die Gemüseabteilung. Verschiedenste farbige und große Auberginen, Zucchini, Bohnen - ich könnte noch ein bisschen weiter aufzählen.

Alles so bunt, hübsch und vor allem so günstig im Vergleich zu den Preisen auf den deutschen Märkten - sofern es die Produkte überhaupt bei uns gibt. Auberginen in der Größe und Strahlefarbe habe ich bei uns leider bisher nicht gesichtet. Klar, dass sie in den Koffer mit nach Deutschland musste, oder?

rezept_sweetpotatoefries_quinoa_foodblog_acakeaday_01

Und nun die Lobeshymne auf die Sweet Potatoe Fries: Zum aller ersten Mal in meinem Leben habe ich sie 2012 in New York gegessen. Ich kam, aß und war verliebt - oder so ähnlich. Außen knusprig, innen weich und dieser zart süße Geschmack, traumhaft!

Und seit dem bin ich immer noch am probieren, auf welcher Weise sie selbstgemacht am besten schmecken: Einmal im Ofen gebacken? Zweimal gebacken? Wenig Hitze? Viel Hitze? Etwas Öl und Salz und Pfeffer? Oder doch lieber Paprika und Chili?

Die Variante Fritteuse hatte ich bis Sonntag noch nicht ausprobiert. Passenderweise darf ich nämlich die neue Purify von Rusell Hobbs testen. Die Purifry ist eine Fritteuse, die mit sehr wenig Fett auskommt und Sweet Potatoe Fries waren absolut das erste mit denen ich die kleine "Fritteusen-Schublade" füllen wollte!

rezept_sweetpotatoefries_quinoa_foodblog_acakeaday_06

Vom ersten Eindruck bin ich mehr als zufrieden. Die Fritteuse ist optisch schön und hochwertig verarbeitet. Das I-see-facec-Herzchen macht ja schon ein kleinen Sprung, wenn sie einen mit ihren beiden Kontrolllämpchen-Augen ansieht und unten der Mund (aka Fritteusen-Schublade) aufgeht.

Der Säuberungsprozess nach der Zubereitung ist mir bei Küchengeräten auch immer sehr wichtig und auch in dieser Hinsicht besteht die Purifry. Alle äußeren Oberflächen lassen sich gut feucht abwischen und wirklich reinigen muss man so oder so nur die Schublade und das Körbchen in ihr, in das das zu frittierende Gut gefüllt wird.

Mehr als die Sweet Potatoe Fries habe ich aktuell zwar noch nicht ausprobiert, aber die Fries haben den Test absolut bestanden. Natürlich sind sie nicht so extrem knusprig und kross wie aus einer "normalen" Fritteuse, das kann man aber von einer Fritteuse, die mit so wenig Öl auskommt, nicht erwarten.

Und nun zum Give-Away: Ich darf eine Purifty-Fritteuse verlosen!

Du möchtest gewinnen? So kannst du am Gewinnspiel teilnehmen:
1. Folge meinem Blog auf Facebook.
2. Hinterlasse unter diesem Post einem Kommentar mit deinem Namen und deiner richtigen
Mailadresse, so dass ich dich im Falle des Gewinns auch benachrichtigen kann.
3. Schreibe in das Kommentarfeld, was du als erstes mit der Purifry zubereiten möchtest.
4. Einsendeschluss ist Mittwoch, der 4. Juni 2014 um 23.59h.

rezept_sweetpotatoefries_quinoa_foodblog_acakeaday_03

Sweet Potato Fries

Zutaten (für 2 Personen):
2 Süßkartoffeln
2 EL Rapsöl
Paprika, gemahlen
Chili, gemahlen
Meersalz

Zubereitung:
1. Die Süßkartoffeln putzen, schälen und in feine Stifte schneiden. Die Purifry etwa 5 Minuten auf 200°C vorheizen.

2. Währenddessen etwas Paprika- und Chilipulver mit 2 EL Rapsöl vermischen und die Sweet Potatoe Fries damit benetzen.

3. Die Fries für etwa 20 bis 25 Minuten in der Purifry garen. Nach gut 10 Minuten einmal wenden.

4. Die Fries kurz vor dem Servieren mit etwas Meersalz bestreuen - lecker!

rezept_sweetpotatoefries_quinoa_foodblog_acakeaday_05

Auberginen-Ziegenfrischkäse-Quinoa

Zutaten (für 2 Personen):
120g Quinoa
100 ml Weißwein, trocken
2 Auberginen
6 getrocknete Tomaten, fein gehackt
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
150g Ziegenfrischkäse
Olivenöl

Zubereitung:
1. Den Quinoa in ein Sieb geben und unter fließendem Wasser gründlich abspülen, um potentielle Bitterstoffe zu entfernen.

2. Den Quinoa mit der 2,5fachen Menge Wasser in einen Topf geben, aufkochen lassen und anschließend bei mittlerer Hitze 20 Minuten köcheln lassen. Kurz vor Ende den Wein hinzugeben und ebenfalls einkochen lassen. Zwischendurch immer wieder umrühren.

3. Die Auberginen putzen, den Stilansatz entfernen und längs halbieren. Mit etwas Olivenöl bepinseln und mit der Schnittfläche nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und bei 150°C (Ober-/Unterhitze) für 10 Minuten in den Ofen geben.

4. Mit einem Löffel die Aubergine aushöhlen und dabei etwas einen 1cm dicken Rand stehen lassen. Die Aubergine für 10 weitere Minuten in den Ofen geben.

5. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Knoblauch und die getrockneten Tomaten kurz andünsten. Anschließend das Auberginenfruchtfleisch dazugeben und mitbraten.

6. Das Quinoa zu der Auberginenmasse geben und alles verrühren. Den Ziegenfrischkäse unterrühren und alles mit Salz und Pfeffer würzen.

7. Die Quinoa-Auberginen-Masse in die Auberginenhälften füllen und servieren.

rezept_sweetpotatoefries_quinoa_foodblog_acakeaday_02

» sponsored Post

Gewinnspiel: Shootbags 140€ Gutschein

Wirklich, wirklich schöne Kamerataschen sind eine Seltenheit. Wer gerne fotografiert und seine Kamera oft mit sich herum trägt, der weiß, dass die typisch schwarze, wenn auch gut gepolsterte und praktische Kameratasche aus der Fotozubehörabteilung, nicht gerade ein Eyecatcher ist. Da können wir froh sein, dass es mittlerweile Kamerataschen gibt, die ihren Zweck erfüllen und dabei noch super aussehen. Im Prinzip ja schon fast so gut, dass wir sie zu unserer Alltagstasche umfunktionieren wollen, um sie ständig bei uns zu haben.

Bei Shootbags gibt es eine riesen Auswahl an verschiedenen Fototaschen in allen möglichen Farben, Größen, Schnitten und Marken wie z.B. mein Favorit Jo Totes. So können in ihnen nicht nur eure Kamera, sondern auch noch Wechselobjektive und Alltagsdinge wie Handy, Portemonnaie und eine Flasche Wasser einen Platz finden.

Ich darf heute einen 140€ Gutschein von Shootbags an euch verlosen. Die Qual der Wahl, welche Tasche es denn letztendlich sein soll, liegt demnach beim glücklichen Gewinner bzw. bei der glücklichen Gewinnerin. Ich drücke euch die Daumen, viel Glück!

Du möchtest den Gutschein gewinnen?
1. Verfolge meinen Blog über Bloglovin’ oder werde Fan bei Facebook.
2. Gib im Kommentarformular deinen Namen und deine Mailadresse an.
3. Nenne im Kommentarfeld deinen Lieblingstasche von shootbags.com.
3. Teilnahmeschluss ist der ist der 7. Juli (23.59h).

Gewinnspiel: Feines für Weltenbummler

Wie lange gab es eigentlich schon kein Give Away mehr auf meinem Blog? Viel zu lange ist das letzte Gewinnspiel her, darum freue ich mich, dass heute endlich wieder eines online kommt. Den wunderbaren Shop eine-der-guten.de von Sabrina hatte ich euch 2012 bereits hier vorgestellt.

Seit dem hat sich dort einiges getan. Nach wie vor verzaubert Sabrina mit liebevollen Illustrationen, hat ihr Sortiment aber um einiges ausgebaut. Zwei der neueren Artikel darf ich heute an euch verlosen: Das Reisetagebuch, das jede Reise dank vieler kleiner Aufgaben garantiert unvergesslich macht und die Weltkarte, auf der ihr eure (Wunsch-)Reiseziele verewigen, in Erinnerungen schwelgen und träumen dürft. Klingt super, oder?

Ich drücke euch allen die Daumen und wünsche euch noch einen feinen Sonntag!

Du möchtest das Reisetagebuch und die Weltkarte gewinnen?
1. Verfolge meinen Blog über Bloglovin’ oder werde Fan bei Facebook.
2. Gib im Kommentarformular deinen Namen und deine Mailadresse an.
3. Nenne im Kommentarfeld deinen Lieblingsartikel von eine-der-guten.de.
3. Teilnahmeschluss ist der ist der 30. Juni (23.59h).

Lovely Shops im April + Give Away

In den April starten wir heute komplett ohne Aprilscherz :p . Dafür stelle ich euch auch diesen Monat wieder fünf tolle Shops vor. Neu dabei ist dieses mal AK Living und passend zum heutigen Ostermontag gibt es heute auch ein kleines Gewinnspiel.


Kusmi Tea

Das Traditionsunternehmen Kusmi Tea wurde 1867 von Pavel Kousmichoff in St. Petersburg gegründet. Seit 1917 befindet sich die Firma in Paris. Kusmi Tea ist bekannt für seine schwarzen und grünen Tees sowie für seine Teemischungen in den farbenfrohen, barocken Dosen nach historischen Rezepten. Schließlich kamen in jüngerer Zeit viele neue Mischungen zum hinzu, die die Produktpalette von Kusmi Tea bereicherten. Besonders beliebt sind dabei unsere Wellness-Tees.

Als kleines Osterschmankerl verlose ich heute fünf mal je eine Dose des neues Kusmi Teas BB DETOX, eine anregende Mischung aus Grüntee, Mate, Rooibos, Guarana und Löwenzahn, aromatisiert mit einer feinen Grapefruit-Note. Ich bin ja sowieso ein Fan grünen Tees und wenn der dann auch noch schöner macht, dann ist das quasi zwei Fliegen mit einer Klappe.

Hinterlasst einfach einen Kommentar unter diesem Post um zu gewinnen und nennt mir euren Lieblingstee (Mailadresse nicht vergessen!).


http://de.dawanda.com/shop/AK-Living

Ein schönes Zuhause bedeutet sich wohlfühlen. Meine Produkte sollen Menschen eine Freude bereiten und ein Lächeln auf ihr Gesicht zaubern, sie sollen Geborgenheit und Schönheit vermitteln. Lasst euch inspirieren von der Schönheit des "weisses Goldes". So wurde das Porzellan schon vor Jahrhunderten wegen seiner Eleganz und Anmut genannt.


Backtraum

Warum gibt es Backtraum? Als ich für einige Jahre in den USA gewohnt habe bin ich auf Motivtorten aufmerksam geworden und war sofort begeistert. Jetzt, wieder zurück in Deutschland, möchte ich anderen Back-Verrückten wie mir endlich die Möglichkeit bieten die entscheidenden Zutaten für dieses tolle Hobby auch zu erschwinglichen Preisen anbieten zu können. Darüber hinaus bieten wir inzwischen auch Kurse an. Zum einen um Neulingen den Weg in diese Welt zu erleichtern, zum anderen aber auch um Erfahrene weiter zu bringen. Ich wünsche Euch viel Spass und Erfolg beim Backen und Dekorieren! Eure Ines von Backtraum


RSVP

R.S.V.P. führt besondere Papeteriewaren aus aller Welt und gute Stifte. Wir lieben Schreibwarenklassiker und klassische Handwerkstechniken wie Buchdruck, Siebdruck, Holzschnitt, die der haptischen Vielfalt von Papier Ehre machen. Oft erscheint die alte Technik dabei in neuem Gewand und nur in kleiner Auflage. Einige Dinge, die wir anbieten, gibt es nur bei uns, manche nur für kurze Zeit, so dass es immer wieder Neues zu entdecken gibt.


http://de.dawanda.com/shop/jamata

Mein Name ist Jana und ich entwerfe und nähe für mein Label JaMaTa viele schöne Dinge, die den Alltag zu verschönern und einen in allen Lebenslagen begleiten. Da gibt es z.B. die Handy-, Laptop und Pad-Taschen, mit denen man immer einen super gestylten Eindruck macht und die die Geräte gut schützen. Oder die Stofftiere, die alle ihre eigene Geschichte haben und mit einem durch dick und dünn gehen. Für einen langen Sommer draußen habe ich Brillenetuis, Schlafbrillen, Buch- und eBook-Reader-Hüllen im Angebot. Und es gibt noch viel mehr, schaut einfach selbst.

Liebe für die Küche + Give Away

Das Thema erste eigene Wohnung ist ja sowieso spannend. Und bei einer gewissen Affinität für das Thema Essen ist da natürlich auch die Küche ein zentraler, wichtiger Ort. Viele Utensilien hatte ich zwar schon, einige sind aber auch neu eingezogen. So auch zum Beispiel diese wunderbaren Schüsseln von Ib Laursen, die mir von Verspieltes zur Verfügung gestellt wurden. Vielleicht könnt ihr euch ja sogar noch an den Shop erinnern. Im Sommer hatte ich ihn euch hier schon mal genauer vorgestellt und seit dem hat sich einiges getan.

Natürlich gibt es nach wie vor viele schöne Artikel u.a. der Kategorien Papeterie, Living sowie schönes für Kinder, seit kurzem werden aber eben auch Produkte der dänischen Marke Ib Laursen angeboten. Das sind u.a. Schüsseln, Rührschüsseln, Tortenständer, Kuchen-, Muffin- und Auflaufformen sowie hübsche kleine Wohnaccessoires. Alle Porzellanartikel sind in verschiedenen Pastelltönen erhältlich und haben mein Herz ziemlich erobert. Egal ob als Obstschale oder kleine Helferlein beim Backen.

Da ich mir vorstellen könnte, dass vielen von euch die Produkte von Verspieltes ebenfalls sehr gut gefallen, darf ich heute einen 25€ Gutschein verlosen. Wie ihr beim Gewinnspiel teilnehmen könnt, erfahrt ihr unten am Ende dieses Artikels.

Und hier noch das Rezept für die Kokosmakronen, die seit Jahren zu jedem Weihnachten gebacken werden. Komplett fertig mit Schokoglasur sehen sie übrigens so aus.

Zutaten:
80g Kokosraspeln
2 Eiweiß
200g Marzipan
100g Puderzucker
1 EL Rum
abgeriebene Schale einer 1/2 Zitronen
50g Zartbitterschokolade

Zubereitung:
1. Das Eiweiß steif schlagen und die Hälfte des gesiebten Puderzuckers mit der Marzipanmasse unter den Eischnee heben.

2. Die Kokosraspeln, den restlichen Puderzucker, die Zitronenschale und den Rum hinzufügen und alles zu einem grobflockigen Teig verarbeiten.

3. Mit dem Teelöffel Teigportionen abstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben.

4. Die Makronen im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze: 150°C) etwa 20 bis 25 Minuten backen und anschließend auf einem Gitter auskühlen lassen.

5. Die Schokoladenglasur schmelzen und die Makronen zu einem Drittel eintauchen.

Die Schälchen machen sich aber nicht nur in der Küche und auf dem Esstisch gut, sondern auch auf dem Schreibtisch gefüllt mit einer großen Portion Nervennahrung :p .

Du möchtest den Gutschein gewinnen?
1. Verfolge meinen Blog über Bloglovin’ oder werde Fan bei Facebook.
2. Gib im Kommentarformular deinen Namen und deine Mailadresse an.
3. Nenne im Kommentarfeld deinen Lieblingsartikel von Verspieltes.
3. Einsendeschluss ist der 26. Dezember.

Give Away: Süßes von Chocolate Valley

Hier in Düsseldorf ist es gerade ziemlich weihnachtlich. Es liegt Schnee und eisig kalt ist es auch. Daher tut eine heiße Schokolade wenn man von draußen ins Warme kommt einfach mehr als gut. Dazu wurden sehr leckere Plätzchen der lieben Christina geknuspert, die ich diese Woche endlich mal persönlich kennenlernen durfte.

Zurück zur heißen Schokolade, deren Zubereitung einfach wunderbar fix ging. Einfach einen Chocolate Stick von Chocolate Valley in heiße Milch einrühren und hoffentlich widerstehen können und das zart angeschmolzene Stück Schokolade nicht zu oft ablecken, sondern auch wirklich in der Milch auflösen lassen. Aber die geschmolzene Schokolade ist einfach zu lecker, da kann ich einfach nicht anders.

Neben Chocolate Sticks in verschiedensten Sorten gibt es bei Chocolate Valley u.a. auch heiße Schokolade in Palletform (mein Favorit ist die Hot Chai Chocolate), verschiedenste Pralinen und natürlich auch klassische Tafeln wie z.B. mit Fleur de Sel, Chili oder Cranberries. Im wahrsten Sinne besonders süß, sind aber auch der Schokoladenigel und Le Moustache - der Schokoladenschnurrbart.

Jetzt habt ihr so oft Schokolade gelesen, dass ihr garantiert mehr als Appetit darauf bekommen habt. Schokolade kann man natürlich das ganze Jahr essen, aber irgendwie gehört sie ja auch besonders zur Weihnachtszeit einfach dazu. Und passend zum heutigen zweiten Advent darf ich ein kleines Paket von Chocolate Valley verlosen, das einen Hot Chocolate Stick Milk Chocolate Vanilla, eine Hot Chocolate Classic, einen Schokoschnurrbart, den Schokoigel, den Mr Snowmann und zwei Tafelschokoladen enthält.

Du möchtest das Schokoladenpaket gewinnen?
1. Verfolge meinen Blog über Bloglovin’ oder werde Fan bei Facebook.
2. Gib im Kommentarformular deinen Namen und deine Mailadresse an.
3. Nenne im Kommentarfeld deinen Lieblingsartikel von Chocolate Valley.
3. Einsendeschluss ist der 16. Dezember.

Seite 1 von 41234