Mini-Städtetrip nach Frankfurt

Wer mir bei Twitter folgt, der wird mitbekommen haben, dass ich letzte Woche ein paar Tage in der Stadt am Main verbracht habe. Fototechnisch hatte ich euch ja auch schon ein wenig über Instagram - ihr findet mich dort unter dem Namen telialicious - auf dem Laufenden gehalten.

Es war mein erster richtiger Besuch in der fünftgrößten Stadt Deutschlands nachdem ich vorher nur zwei mal kurz wegen Konzerten da war und somit nicht viel von Frankfurt gesehen hatte. Städte, durch die ein Fluss fließt oder die einen See oder Meer o.Ä. in der Nähe haben, bekommen so oder so immer Pluspunkte. Dank des wirklich wunderschönen Wetters wurden deshalb ein paar Stunden am Mainufer im Sonnenschein verbracht. Ich bin ja immer noch fasziniert von dem Dönerboot :p .

Ansonsten wurden die Muss-ich-mal-gesehen-haben-Spots abgewandert, der Main-Tower bestiegen, die auf das iPad2 wartenden Leute vor dem Applestore belächelt und auch ein wenig Shopping kam nicht zu kurz. Mein erster Besuch in einem deutschen Hollister war enttäuschend - nur das Parfüm wurde für wunderbar befunden. Wo waren bitte die leicht bekleideten Surferboys? Unabhängig davon, dass mir die Sachen überhaupt nicht gefielen, kam blieb amerikanische Shoppinggefühl aus. Aber ich bin ja eh generell gegen die weltweite Verbreitung amerikanischer Klamottenketten :blah: . Natürlich wurde auch Primark ein kurzer Besuch abgestattet. Aber das ist ein Thema für sich und wird in ein paar Tagen einen eigenen Post bekommen.

Abschließend noch ein paar Bilder für euch!