Interior-Inspiration: Grau.

Ich bzw. wir befinden uns ja immer noch mitten im Feinschliff des Wohnzimmers. Viel Farbe muss da wenn es nach mir geht gar nicht rein. Weiß, grau und ein Hauch schwarz als Grundtöne, Pflanzen bringen ein wenig grün in die Wohnung und viel mehr Farbe brauch ich nicht zum glücklich sein. Daher habe ich mich heute mal wieder ein wenig auf die Suche nach etwas Wohninspiration gemacht. Meine Lieblingsfunde möchte ich mit euch teilen. Besonders toll finde ich die Akzente durch die Kissen und die Lampen. Simpel, pur und schick.

Gefällt euch der graue Wohntrend auch oder braucht ihr mehr Farbe zum glücklich sein?

interiorinspiration_grau

1 // 2 // 3 // 4 // 5 // 6

Und noch eine kleine Ankündigung, die den Blog selbst betrifft: Vielleicht habt ihr es schon bei Facebook gelesen. Es steht eine große Veränderung an: Ich werde mich nach fast 9 Jahren von meinen beiden Domains - gutentag.info und annelovesfood.com - trennen. Neben einer neuen Domain wird es natürlich auch ein neues Logo und ein neues Design geben. Ich freue mich sehr auf denen kleinen Neustart. Seid gespannt!

Habt einen feinen Restsonntag, ihr Lieben!

Inspiration: Es werde Licht!

Die richtige Lampe zu finden ist fast so schwer wie die große Liebe Naja, zumindestens fast. In meinem Wohnzimmer warten noch ein Kabel an der Decke sowie zwei Kabel in der Wand auf ihre Lampen. Beides nicht so einfach. Bei 3,60m-Deckenhöhe wirkt so manche Lampe schnell etwas verloren und bei Wandlampen gibt es so viel auszusetzen: Dass Schirm UND Wandhalter gefallen ist mit der bekannten Suche nach der Nadel im Heuhaufen zu vergleichen und die beliebige Kombination von beidem ist ja leider auch nicht immer möglich.

Meine Favoriten sind die Varianten 4 und 6. Gerade die Lampe aus Mason Jars find ich mehr als wunderbar über einem Esstisch. Modell 6 überzeugt durch Schlichtheit. Und wieder einmal überkommen einen die Entscheidungsschwierigkeiten. Und welche Lampe ist eure Favorit?

inspiration_lampen
1 // 2 // 3 // 4 // 5 // 6 // 7 // 8 // 9

DIY: Fernweh im Bilderrahmen

diymap_01

Gibt es was schöneres als Reisen? Kaum ist man von der letzten Reise zurück, packt einen schon wieder das Fernweh und man zählt die Tage bis man endlich wieder seine Koffer packen und in das Auto, den Zug oder das Flugzeug steigen darf, um an einem schönen Ort dieser Welt viele neue wunderbare Eindrücke zu sammeln.

Warum nicht also seine liebsten Orte eingerahmt an die Wand bringen? Warum nicht einfach mal in Form einer Landkarte anstelle des gewöhnlichen Fotos? Umso besser, dass das landkartentypische Farbschema im Prinzip zu jedem Zimmer und zu jeder Einrichtung passen.

diymap_06

diymap_02

Was hat sie da für eine komische Landkarte? Ich liebe liebe liebe ja Skandinavien, allen voran Dänemark und Schweden und darum ich hab ich mich für die Gestaltung meines Bilderrahmen einfach für Seekarten entschieden. Ob Land- oder Seekarte - außer dieser braucht ihr nur noch braune Pappe für den Hintergrund, einen Bilderrahmen und ein paar Hilfsmittel und fertig ist ein neuer kleiner Hingucker für eure Wand.

Da bekommt man doch definitiv Lust auf ein paar Abenteuer im Sommer. Das traumhafte Wetter am Wochenende war doch da schon mal ein guter Anfang. Was habe ich die Sonnenstrahlen genossen und aufgesogen. Anfang März in Top und mich hochgekrempelter Jeans, traumhaft! Habt einen schönen Start in die Woche, ihre Lieben!

diymap_03

diymap_04

Ihr braucht:
alte Land- bzw. Seekarten
braune Pappe als Hintergrund
Karton für die Schablone
Bilderrahmen (für ein oder mehrere Fotos)
Schere
Klebestift
Bleistift

So gehts:
Mit dem Bleistift ein Herz entsprechend der Größe des Bilderrahmens auf den Karton zeichnen und anschließend ausschneiden. Die Schablone auf die gewünschte Stelle der Landkarte legen, das Herz mit dem Bleistift umranden und auschneiden. Den braunen Karton für den Hintergrund entsprechend der Bilderrahmengröße zuschneiden. Das Herz mit dem Klebestift mittig auf den braunen Karton kleben, einrahmen und fertig!

diymap_05

Inspiration: Es ist nicht alles gold was glänzt.

Umso besser - ist Kupfer nicht auch viel schöner? Aktuell ist das rötliche Metall ja sehr beliebt. Da bei mir das Thema Einrichten gerade auch wieder aktuell ist, habe ich mich im Netz auf die Suche nach meinen kupferigen Lieblingsstücken gemacht. Wenn der Raum durch schlichte, zurückhaltende Weiß- und Grautöne beherrscht wird, finde ich die Kombination mit Kupfer besonders hübsch. Und wie gefällt euch der kupferige Trend?

kupfer
1 // 2 // 3 // 4 // 5 // 6 // 7 // 8 // 9

Toll: Bruka Design Stockholm

bruka_01

Ihr Lieben, und schon wieder ein wenig Stillstand auf dem Blog. Ich bin gerade mitten in der Klausurenphase. Heute geht es los mit der ersten Modulklausur meines Masters, drückt mir bitte die Daumen :p . Die letzten Tage bestanden quasi also nur aus lernen, arbeiten und sporteln zum Kopf frei bekommen. Heut Abend kam als Belohnung meine Allzeitlieblingssuppe auf den Tisch. Souldfood und Brainfood in einem - so lecker! Für weitere kulinarische Experimente fehlte die letzte Woche einfach die Zeit, aber fürs Wochenende habe ich mir schon etwas feines vorgenommen, lasst euch überraschen!

bruka_14

bruka_07

So ganz ohne Posts möchte ich euch während der Klausurenphase natürlich auch nicht hinterlassen. Darum möchte ich euch heute einen tollen schwedischen Interiorshop zeigen. Ihr findet Bruka Design in Stockholm direkt in einer Seitenstraße neben der Saluhall. Frau betritt den Laden und möchte am liebsten alles - alles! alles! alles! - mitnehmen. Zu blöd, dass meine "Reiseumstände" letzten Sommer nicht wirklich den Transport von Unmengen an wunderschönen, aber zerbrechlichen Utensilien erlaubten.

bruka_02

bruka_03

Könnt ihr euch für den EINEN Lieblingsartikel entscheiden? Allein schon in Sachen Farbauswahl bekomme ich Entscheidungsschwierigkeiten. Die rot-weißen Töpfe für Tomaten und Erdbeeren vom Foto oben passend zur schwarz-weiß-roten Küche? Oder doch lieber ganz clean in weiß und schwarz? Oder doch einen Hauch Farbe in türkis oder blau?

bruka_08

bruka_10

Akute Verliebtheit trat bei mir auch bei den großen Schalen für Popcorn, Chips und Süßes auf. Da werden selbst Menschen, die Popcorn und Chips nur so lala finden zum Popcornfan: Einen guten Film und die petrolfarbene Popcornschüssel, bitte! Ist das so ein Frauending, dass man Läden betritt, das Gehirn nur noch "Ohhhhhs" und "Ahhhhhs" ausstößt und man das Bedürfnis hat einfach ALLES haben zu müssen? Sind wir ehrlich, wer braucht 4720 verschiedene Behältnisse für Gemüse, Brot, Knabberartikel, Zucker, Mehl und Co? Aber auch bei rationaler Betrachtung schreit irgendwas in mir, wie schön UND praktisch (ehm ja) diese ganzen Utensilien doch einfach sind.

bruka_05

bruka_06

Vom ersten Stock aus könnt ihr übrigens direkt durch die schönen runden Fenster in die Saluhall linsen. Oben findet ihr neben weiteren Wohnaccessoires auch ein paar Möbel. Nicht zu bunt, nicht zu verschnörkelt, genau mein Geschmack! Vor allem die kleine weiße Kommode und das Beistelltischen mit den Griffen im Apothekerschrankstil.

Und hier noch die Adresse, so dass ihr bei eurem nächsten Stockholmbesuch auch zu Bruka Design findet, sofern ihr denn mögt. Wie gefällt euch der Laden?

Bruka Design
Humlegårdsgatan 1
114 46 Stockholm
Schweden ‎
www.brukadesign.se

bruka_11

bruka_12

bruka_13

Habt ein ganz feines Wochenende!

Schöner Shoppen fürs traute Heim

Last but not least: Schöner Shoppen in Zürich. Diese drei Interiorlädchen haben mein Herz nämlich ein wenig höher schlagen lassen. Zwei von ihnen liegen in Zürich West und einer zentral in der Innenstadt. Große Anreisen speziell zum Laden fallen daher weg, perfekt!

zuerich_21

zuerich_22

zuerich_23

Nur wenige Schritte von Frau Gerolds Garten entfernt ist Walter Vintage Möbel & Acccessoires (Geroldstraße 15, 8005 Zürich). Ein Hauch Fabrikchic, ein Hauch Nostalgie und alles kombiniert mit tollen tollen Details. Einmal die Leuchtschrift, alle Stühle und die gesamte Keramik zum mitnehmen, bitte!

zuerich_10

zuerich_12

zuerich_11

zuerich_13

Ein paar Schritte weiter in Richtung Hardbrücke ist das Bogen 33 (Geroldstrasse 33, 8005 Zürich), ein kleines Vintageparadies. Vor allem die Stühle und die Lampen (die Sterne und die Buchstaben, hach) haben es mir angetan, aber wer Glück hat kann auch ein schönes Sofa, Schränkchen oder Sideboard erstehen.

zuerich_26

zuerich_25

Und zu guter letzt noch das Changemaker (Marktgasse 10, 8001 Zürich). Viele Wohnaccessoires aus Keramik und Stoff, schöne Lampen, Papeterie und sogar Taschen, Schmuck und Schuhe erwarten euch. Vor allem die Idee Karten mit den "Anspitzresten" von Buntstiften zu gestalten werd ich mir merken - gefällt!

Habt noch einen ganz feinen Sonntag!

Seite 1 von 612345...Letzte »