Happy Sunday: Kokos-French-Toast mit Mango – oder: Urlaubsfeeling auf dem Frühstückstisch

rezept_kokos_french_toast_mit_mango_foodblog_acakeaday_01

Wenn schon der erste des Junis im Kalender steht, muss auch ein sommerlich angehauchtes Rezept her. Toast badet in Kokosmilch und trifft anschließend auf fruchtige Mango. Klingt gut, oder? Und das beste ist, dass das French Toast auch an einem Sonntagmorgen ruckzuck fertig auf dem Frühstückstisch steht.

Einfach im Pyjama in die Küche schlürfen, schon mal die Kaffeemaschine anstellen, ein Ei mit etwas Zucker und Kokosmilch verquirlen und das Toast zu einem Bad in dieser Mischung einladen. Anschließend nur noch das Toast in die gebutterte Pfanne bitten und währenddessen das Mangofruchtfleisch von seinem Kern befreien. Toast mit der Mango auf den Tellern anrichten, Kaffee einschenken und los gehts: Happy Sunday!

rezept_kokos_french_toast_mit_mango_foodblog_acakeaday_02

Zutaten (für 2 Personen):
4 Scheiben Vollkorntoast*
1 Ei
100 ml Kokosmilch
1 Pck. Vanille-Zucker
1 Mango
etwas Butter

* geht auch wunderbar mit schon etwas trockenem Weißbrot vom Vortag oder Vorvortag :p

Zubereitung:
1. Die Rinden der Toastscheiben abschneiden und anschließend die Scheiben diagonal halbieren.

2. Das Ei mit der Kokosmilch und dem Zucker in einer Schüssel verquirlen.

3. Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen. Die Toastscheiben einzeln in der Eiermilch wenden und anschließend von beiden Seiten goldbraun braten.

4. Das Fruchtfleisch der Mango vom Kern schneiden. Das festere Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Das übrige Fruchtfleisch mit dem Stabmixer pürieren.

5. Die French Toast mit den Mango-Stückchen anrichten und mit dem Püree servieren.

rezept_kokos_french_toast_mit_mango_foodblog_acakeaday_03

Carrot Cake mit einem Hauch Kokos

carrotcake_01

Was wäre Ostern ohne Carrot Cake? Vor einiger Zeit hatte ich ja schon mal diese Variante mit Mandeln und Haselnüssen gebacken, dieses Ostern sollten die knackigen Möhrchen auf Walnüsse und Kokos treffen. Gefunden habe ich das Rezept bei der wunderbaren Jeanny. Zack, da war ich schockverliebt in die so unglaublich frisch wirkenden Fotos - wie toll sehen die Möhren bitte auf diesem traumhaften Teller in blau aus? Zack, ab in den Supermarkt. Zack, ab in die Küche. Und zack auf den Teller, du Traumkuchen!

carrotcake_03

Und wisst ihr was mich fast an meisten freut an diesem Post? Der Hinter- bzw. Untergrund dieser Fotos. Darf ich vorstellen: Unser neuer Esstisch. Vor gerade mal zehn Minuten eingezogen und direkt eingeweiht. In ihn bin ich fast genauso schockverliebt wie in den Kuchen. Und das beste: Ich strotze vor Bloggermotivation! Seit dem ich in meine Wohnung gezogen bin hatte das Essen ablichten immer einen faden Beigeschmack. Nirgend war das Licht wirklich optimal, nirgens war genug Platz für meine "Fotountergründe". Und da ich mit letzteren auch eh nie so wirklich tausendprozentig zufrieden war, macht mich unser Tischli gerade umso glücklicher. Ihr werdet ihm also zukünftig wohl öfter begegnen. :heart:

carrotcake_02

Zutaten (für eine 30cm Kastenform):
180 g Mehl
2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1 Prise Salz
1 TL Zimt
1 kleine Prise gemahlener Ingwer
1 kleine Prise Muskatpulver
50 g Kokosflocken
2 Eier
140 ml Pflanzenöl
160 g brauner Zucker
300 g Möhren, fein geraspelt
75 g Walnüsse, grob gehackt

50 g Butter, zimmerwarm
100 g Doppelrahm-Frischkäse, gekühlt
100g Puderzucker, gesiebt
3 EL Kokosmilch

Zubereitung:
1. Den Backofen auf 150°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Kastenform gut mit etwas Butter ausfetten.

2. Mehl mit Backpulver, Natron, Salz, Gewürzen und Kokosflocken mischen und beiseite stellen.

3. Eier, Öl und Zucker mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine cremig schlagen. Die Mehlmischung hinzufügen und zu einem homogenen Teig verarbeiten.

4. Dann die Möhren sowie Nüsse unterheben und den Teig in Kastenform geben. Ca. 50 Minuten lang backen und per Stäbchenprobe prüfen, ob der Kuchen durch ist.

5. Den Kuchen etwa 15 Minuten auskühlen lassen, anschließend aus der Form stürzen und komplett abkühlen lassen.

6. Die Butter mit dem Frischkäse cremig rühren und anschließend den Puderzucker unterrühren bis ein cremiges Frosting entsteht. Zum Schluss die Kokosmilch unterrühren. Das Frosting auf dem Kuchen verteilen. Wer mag verziert ihn noch mit Schokoladeneiern.

7. Den Kuchen im Kühlschrank aufbewahren und etwas 30 Minuten vor dem Servieren herausholen.

carrotcake_04

Noch mehr österliche Genüsse gefällig? Wie wäre es mit Mümmelmanns Lieblingsgugl oder zarten Marzipanküchlein? Und wer noch nicht weiß, wie er seinen Ostertisch dekorieren soll, der findet vielleicht hier, hier oder hier Inspiration. In Sachen Dekorationen und österlichen DIYs konnte ich mich dieses Jahr leider kaum auf Ostern einstellen, aber nächste Jahr wird alles besser. Da habe ich dann wenigstens auch ein chaosfreies Wohn- bzw. Esszimmer frei von sämtlichem Umzugsgerümpel - ich freu mich drauf!

carrotcake_05

Möhren-Linsen-Curry

Hallo ihr Lieben! Ich bin Barbara von finfint., darf heute zum zweiten Mal hier bei Anne den Tisch decken und freue mich sehr. Auf dem Menu steht ein schnelles Möhren-Linsen-Curry zum auf dem Sofa Löffeln. Ihr müsst nur am Anfang ein bisschen schnippeln, ansonsten kocht sich das Curry fast von selbst. Den Schärfegrad könnt ihr mit mehr oder weniger Currypaste ganz leicht selbst einstellen oder einfach komplett weglassen. Erst vor ein paar Monaten habe ich rote Linsen für mich entdeckt. Sie machen satt, sind preiswert und müssen nicht über Nacht eingeweicht werden. Ich bin großer Fan. Habt ihr auch schon mit roten Linsen gekocht? Und wenn ja, welches Gericht könnt ihr empfehlen?

Habt einen schönen Abend!
Viele Grüße
Barbara

Zutaten (für 4 Personen):
etwas Öl

1 Knoblauchzehe

1 rote Zwiebel

2 Möhren

1 rote Paprika

150 g rote Linsen

400 ml Kokosmilch

750 mg Pizzatomaten in Stückchen

1 TL rote Currypaste

Paprikapulver

Kreuzkümmel

Zitronenpfeffer oder gewöhnlichen Pfeffer

Salz

Zucker

Zubereitung:
Linsen nach Packungsanweisung kochen. Knoblauch, Zwiebeln, und Paprika in Würfel schneiden und die Möhren reiben. Etwas Öl in eine Pfanne geben und den Knoblauch und die Zwiebeln glasig dünsten. Möhren und Paprika hinzugeben und anbraten. Kokosmilch, Pizzatomaten und Linsen hinzugeben und kurz aufkochen lassen. Mit den Gewürzen abschmecken.

Liebe für die Küche + Give Away

Das Thema erste eigene Wohnung ist ja sowieso spannend. Und bei einer gewissen Affinität für das Thema Essen ist da natürlich auch die Küche ein zentraler, wichtiger Ort. Viele Utensilien hatte ich zwar schon, einige sind aber auch neu eingezogen. So auch zum Beispiel diese wunderbaren Schüsseln von Ib Laursen, die mir von Verspieltes zur Verfügung gestellt wurden. Vielleicht könnt ihr euch ja sogar noch an den Shop erinnern. Im Sommer hatte ich ihn euch hier schon mal genauer vorgestellt und seit dem hat sich einiges getan.

Natürlich gibt es nach wie vor viele schöne Artikel u.a. der Kategorien Papeterie, Living sowie schönes für Kinder, seit kurzem werden aber eben auch Produkte der dänischen Marke Ib Laursen angeboten. Das sind u.a. Schüsseln, Rührschüsseln, Tortenständer, Kuchen-, Muffin- und Auflaufformen sowie hübsche kleine Wohnaccessoires. Alle Porzellanartikel sind in verschiedenen Pastelltönen erhältlich und haben mein Herz ziemlich erobert. Egal ob als Obstschale oder kleine Helferlein beim Backen.

Da ich mir vorstellen könnte, dass vielen von euch die Produkte von Verspieltes ebenfalls sehr gut gefallen, darf ich heute einen 25€ Gutschein verlosen. Wie ihr beim Gewinnspiel teilnehmen könnt, erfahrt ihr unten am Ende dieses Artikels.

Und hier noch das Rezept für die Kokosmakronen, die seit Jahren zu jedem Weihnachten gebacken werden. Komplett fertig mit Schokoglasur sehen sie übrigens so aus.

Zutaten:
80g Kokosraspeln
2 Eiweiß
200g Marzipan
100g Puderzucker
1 EL Rum
abgeriebene Schale einer 1/2 Zitronen
50g Zartbitterschokolade

Zubereitung:
1. Das Eiweiß steif schlagen und die Hälfte des gesiebten Puderzuckers mit der Marzipanmasse unter den Eischnee heben.

2. Die Kokosraspeln, den restlichen Puderzucker, die Zitronenschale und den Rum hinzufügen und alles zu einem grobflockigen Teig verarbeiten.

3. Mit dem Teelöffel Teigportionen abstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben.

4. Die Makronen im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze: 150°C) etwa 20 bis 25 Minuten backen und anschließend auf einem Gitter auskühlen lassen.

5. Die Schokoladenglasur schmelzen und die Makronen zu einem Drittel eintauchen.

Die Schälchen machen sich aber nicht nur in der Küche und auf dem Esstisch gut, sondern auch auf dem Schreibtisch gefüllt mit einer großen Portion Nervennahrung :p .

Du möchtest den Gutschein gewinnen?
1. Verfolge meinen Blog über Bloglovin’ oder werde Fan bei Facebook.
2. Gib im Kommentarformular deinen Namen und deine Mailadresse an.
3. Nenne im Kommentarfeld deinen Lieblingsartikel von Verspieltes.
3. Einsendeschluss ist der 26. Dezember.

Sommer im Glas: Mango-Creme

Draußen ist es kalt und nass. Und auch wenn der Herbst noch gar nicht so lang Einzug gehalten hat, vermisse ich den Sommer schon wieder. Darauf, dass es Abends wieder lange hell und draußen wirklich warm ist, müssen wir uns wohl noch ein paar Monate freuen bis es wieder so weit ist. Aber bis dahin können wir uns dem Sommer im Glas nach Hause holen und Kokoscreme mit Mangopüree auf unserer Zunge zergehen lassen.

So ist wenigstens im Herzen Sommer. Der Blick nach draußen verrät etwas anderes. Darum werd ich mich gleich dick angezogen mit Regenschirm bewaffnet auf den Weg zum Kuchen essen machen. Die Vorfreude vom Nassen, Kalten nach drinnen ins Warme zu kommen und Kaffee und Kuchen zu genießen, macht den Herbst dann irgendwie doch wieder gut.

Habt noch einen schönen Restsonntag!

Zutaten (für 5 Gläser à 160ml):
3 Blatt weiße Gelatine
1 Vanilleschote
250g Sahne
250 ml Kokosmilch
1 Pck. Vanillezucker
2 EL Rohrzucker
2 reife Mangos
Saft einer halben Zitrone
Kokoschips

Zubereitung:
1. Die Gelatine laut Packungsanweisung einweichen. Das Mark der Vanilleschote herauskratzen.

2. Die Sahne, die Kokosmilch, den Vanillezucker, den Rohrzucker, das Vanillemark und die Schote kurz aufkochen und anschließend etwa 15 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.

3. Die Kokossahnemischung vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen und die ausgedrückte Gelatine einrühren.

4. Die Masse in die Gläser füllen und für mindestens fünf Stunden in den Kühlschrank stellen.

5. Das Fruchtfleisch der Mangos vom Stein lösen und zusammen mit dem Zitronensaft pürieren.

6. Die Kokoschips in einer Pfanne ohne Fett bei geringer Hitze rösten und die Gläser damit verzieren.

Kokos-Himbeer-Cupcakes

Hallo, ich heiße Yvonne und blogge unter dem Namen Frl. Klein. Ich freue mich für Anne diesen Gastbeitrag schreiben zu dürfen. Bei mir gibt es heute leckere Kokos-Himbeer-Cupcakes. Ich wohne in Bayern, bin Mama von zwei Töchtern im Alter von sechs und neun Jahren, seit zehn Jahren glücklich verheiratet. Gerade bin ich mit meinem Buch "Die wunderbare Welt von Fräulein Klein" fertig geworden, in dem es wie auch in meinem Blog um Dekoinspirationen und ganz viel Gebackenes geht. Außerdem darf ich monatlich für das schweizer Magazin "wir eltern" Rezepte entwickeln und die jeweiligen Rezepte auch abfotografieren. Fotografie ist ebenfalls eine große Leidenschaft von mir. In meinem Blog geht es wie bereits erwähnt um Dekoinspirationen, Rezepte und was mich ansonsten noch so "beschäftigt" :) .

Eure Yvonne

Zutaten (für 12 Stück):
150g Butter
100g Mehl
50g Kokosraspel
1 TL Backpulver
75g Joghurt
1 Bio-Zitrone
75g Zucker
1 Pck. Bourbon-Vanillezucker

1 EL Zitronensaft
70g Butter
80g Puderzucker
350g Frischkäse

Zubereitung:
Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Eier zufügen und weiterrühren. Joghurt zufügen. Mehl mit Kokosraspel und Backpulver mischen und unterrühren. Zitronenschale abreiben. Den Saft der Zitronen auspressen und 1 EL für das Topping beiseite stellen. Rest mit Schale unter den Teig rühren. Alles in Cupcake-Förmchen füllen und bei 180 Grad ca. 25 min. backen. Abkühlen lassen. Butter mit gesiebtem Puderzucker und Frischkäse und Saft zu einer glatten Creme verrühren. In einen Spritzbeutel füllen und auf die Cupcakes spritzen!

Seite 1 von 41234