Die Torte mit der geheimen Zutat

Vor drei Jahren backte man mir eine wunderbare Torte zum Geburtstag. Cremig war sie, aber gleichzeitig wunderbar fruchtig und frisch und mit den zebraartigen Streuseln on top sah sie auch noch toll aus. Sahne, Schmand, Mandarinen und Joghurt-Schokolade ließen sich schnell rausschmecken, aber was gibt der Torte diese leckere Säure? Die Bäckerin ließ uns noch ein wenig rätseln und verriet am Ende der Nacht dann aber doch die geheime Zutat dieser feinen Torte: Trink Fix Orange. Gut, natürlich sind in dem Getränkepulver fast nur Zucker und Aromen, aber ab und zu kann das einfach mal egal sein. Das Pulver findet ihr übrigens in jedem besser sortierten Supermark in der Nähe vom Kakao - das muss man auch erstmal wissen :p .

Und welches gebackene Süß steht bei euch dieses Wochenende auf dem Tisch?

Zutaten (für eine Springform Ø26 cm):
Für den Teig:
150g Margarine
100g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei
150g Mehl
1/2 TL Backpulver
1 Pr. Salz

Für den Belag:
400g Schmand
3 Dosen Mandarinen (á 175g Abtropfgewicht)
400g Sahne
2 Pck. Sahnesteif
2 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Trink Fix Orange
1 Tafel Ritter Sport Joghurt

Zubereitung:
1. Für den Teig die Margarine mit dem Zucker und dem Vanillezucker cremig rühren. Anschließend das Ei unterrühren und zum Schluss das Mehl und das Backpulver.

2. Den Teig in eine gefettete Springform geben und im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze: 175°C) etwa 20 Minuten backen. Anschließend komplett auskühlen lassen.

3. Einen Tortenring um den Tortenoden stellen, den Schmand auf dem Boden verteilen und die abgetropften Mandarinen auf den Schmand geben.

4. Anschließend die Sahne mit dem Sahnesteif, dem Vanillezucker und dem Trink Fix steif schlagen. Wenn ihr es nicht so sauer mögt, dann nehmt weniger als ein Päckchen von dem Trink Fix.

5. Die Sahne auf den Mandarinen verteilen und die Torte für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren mit der geraspelten Schokolade verzieren.

Mandarinen-Kokos-Torte

Gerade noch war der Frühling endlich da und nun ist schon wieder Winter? Das Sonne-gute-Laune-T-Shirt-Wetter wurde abgelöst von Nieselregen, grauem Himmel, fiesem Wind - nicht gut. Darum muss der Frühling an diesem Wochenende in Tortenform auf den Tisch. Fruchtige Mandarinen treffen auf Kokos und eine Joghurt-Sahne-Creme. Die Mischung schmeckt schon fast nach Sommer und lässt einen das grau in grau da draußen wenigstens für einen Moment vergessen. Habt ein schönes Wochenende! :heart:

Zutaten (für eine Springform Ø26 cm):
Für den Teig:
100g Mehl
2 TL Backpulver
70g Zucker
1 Pck. Vanille-Zucker
100g Butter
2 Eier

Für die Füllung:
200g Sahne
50g Zucker
1 Pck. Vanille-Zucker
1 Zitrone
300g Joghurt
2 Beutel Gelatine fix (je 15 g)
80g Kokosraspel

Für den Guss:
1 Dose Mandarinen (Abtropfgewicht 480 g)
1 Pck. Tortenguss

Zubereitung:
1. Das Mehl und das Backpulver vermischen. Alle weiteren Zutaen für den Teig hinzugeben und alles mit den Knethaken eines Handrühers zu einem Teig verarbeiten.

2. Den Teig in eine gefettete Springform geben und im vorgeheizen Backofen (Ober-/Unterhitze: 180°C) etwa 25 Minuten backen und anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

3. Die Mandarinen gut abtropfen lassen und den Saft dabei auffangen. Die Schale der Zitrone abreiben.

4. Die Sahne mit dem Zucker, dem Vanille-Zucker und der Zitronenschale steif schlagen. Den Joghurt mit der Gelatine verrühren und anschließend die Sahne und die Kokosraspeln unterheben.

5. Den Tortenring um den Boden stellen und die Creme auf den Boden streichen. Die Mandarinen auf der Creme verteilen und die Torte mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

6. Den Tortenguss mit dem Mandarinensaft anrühren und gleichmäßig von der Mitte aus auf den Mandarinen verteilen und fest werden lassen.