Ideal für verregnete Augusttage bei 16°C: Pfirsich-Muffins mit knusprigsten, nussigen Streuseln und einem Hauch Zimt.

Rezept Pfirsich Muffins mit Streuseln

Huch, wo ist er hin dieser Sommer? Gefühlt vorvorgestern spazierte ich noch barfuß in Sandalen und Maxikleid, zusätzlich maximal noch mit einer Jeansjacke durch die Straßen. Gestern gab es ein Upgrade auf Jeans, Bluse, dünnes Jäckchen sowie immer noch blanken Füßen und Sandalen und ich fröstelte gewaltig. Das Thermometer an der Fassade der Apotheke um die Ecke erklärte so einiges: 16°C. Als wäre das nicht schon fies genug, schauert es in Düsseldorf seit Tagen quasi mehr oder weniger ohne Pause. Urghs, das ist doch kein August.

Rezept Pfirsich Muffins mit Streuseln

Rezept Pfirsich Muffins mit Streuseln

Aber unter diesen Umständen ist es absolut erlaubt dem gebackenen Süß mehr und mehr Zimt zuzufügen, quasi als kleine Einstimmung auf das Unausweichliche: Den Herbst und den Winter. Gerade mag ich mich noch nicht mit dem Gedanken anfreunden, meine Sandalen schon bald gegen Stiefel eintauschen zu müssen. Einzig der Gedanke an die vielen herbstlichen und winterlichen Leckereien - Kürbis, mhhhhh! Rote Beete, mhhhhh!, Pastinaken, mhhhhh! Zimt, mhhhh! Zimt, mhhhh! Noch mehr Zimt, mhhhhhhhhh! - machen das ganze etwas erträglicher.

Rezept Pfirsich Muffins mit Streuseln

Zutaten (für etwa 15 Muffins):
Für den Teig:
450 g Weinberg-Pfirsiche
360 g Weizenmehl
175 g Zucker
3 TL Backpulver
1 TL Natron
1 TL Zimt
1/2 TL Salz
325 g Naturjoghurt
70 g Kokosöl, alternativ: Butter
1 Ei

Für die Streusel:
50 g Butter
50 g Mehl
50 g Zucker
30 g grob gehackte Walnüsse

Quelle: Feines Gemüse

Zubereitung:
1. Den Ofen auf 200° C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Pfirsiche in Stücke schneiden, in eine ofenfeste Form geben und ca. 20 Minuten rösten, bis die Haut Blasen wirft.

2. In der Zwischenzeit Mehl mit Zucker, Backpulver, Natron, Zimt und Salz verrühren. In einer anderen Schüssel den Naturjoghurt und das Ei verquirlen und das geschmolzene Kokosöl bzw. die Butter hinzufügen und unterrühren.

3. Nun trockene und feuchte Zutaten zusammenfügen, bis beide sich so eben miteinander vermischt haben. Anschließend die Pfirsichstücke unterheben. Den Teig in die Mulden der Muffinform verteilen.

4. Nun noch fix alle Zutaten für die Streusel zusammenkneten und auf die Muffins verteilen, ab in den Ofen damit und ca. 25 Minuten lang backen lassen, bis sie goldbraun sind.

Rezept Pfirsich Muffins mit Streuseln

In das Rezept habe ich mich übrigens bei der wunderbaren Christina von Feines Gemüse schockverliebt und es fast 1:1 von ihr übernommen. Schaut unbedingt mal bei einer meiner allerliebsten Düsseldorfer Bloggerdamen vorbei. Ihr Schokoladen-Zucchini-Kuchen steht jedenfalls schon direkt als nächstes auf meiner Nachbackliste - klingt göttlich!

Habt ein feines, feines Wochenende! Macht das beste aus dem Sauwetter!

Rezept Pfirsich Muffins mit Streuseln

Untersetzer: Bloomingville via MiaMore.
Gabel, Tortenheber: Flohmarktfunde.
Topflappen, Tippi-Toppi-Location: Lieblingskommilitonin :heart: .
Teller: Butlers.

Frühstücksmuffins mit Apfel

lecker_602

Mit frischen Muffins wird ein gutes Frühstück zum sehr guten Frühstück! Es muss ja nicht immer die total ungesunde Variante sein muss, die vor Schokolade, Zucker und Co nur so strotzt. Wer es noch gesünder haben möchte, der ersetzt das normale Weizenmehr durch Vollkornmehl - komplett oder nur teilweise, je nach Geschmack.

Toll schmecken sie auch mit einem Klecks Quark on top. Oder aufgeschnitten und mit Marmelade bestrichen. Darum habe ich auf Frosting, Zuckerguss oder Puderzucker als Topping verzichtet. Wie auch immer, ob pur oder mit Quark oder Marmelade, die besten Beilagen sind wohl die folgenden: Sonntag, ein Tablett im Bett, ein Glas kalte Milch und frischer Kaffee.

Habt noch einen schönen Restsonntag, ihr Lieben!

lecker_603

Zutaten (für etwa 9 Stück):
1 Apfel
300g Mehl
2 EL Backpulver
5 EL Haferflocken
100g Zucker
1 Pr. Salz
2 Eier
200 ml Milch
100 ml Rama Culinesse mit Buttergeschmack*
2 EL Zitronensaft

Zubereitung:
1. Den Backofen auf 180°C (Heißluft) vorheizen und die Papierförmchen in die Muffinform hineinsetzen.

2. Apfel schälen, entkernen und in kleine Stückchen schneiden.

3. Das Mehl, den Zucker, das Backpulver, das Salz und die Haferflocken in einer Schüssel verrühren.

4. In einer anderen Schüssel die Eier, die Milch, Rama Culinesse und den Zitronensaft gut verquirlen.

5. Die flüssigen Zutaten in die Schale mit der Mehlmischung geben und alles verrühren. Anschließend die Äpfel unterheben.

6. Den Teig in die Muffinförmchen geben und etwa 25 bis 30 Minuten backen bis sie goldbraun sind (Stäbchenprobe!).

lecker_604

* Dieser Post ist in Zusammenarbeit mit Rama entstanden!

Beeriges Sonntagssüß: Heidelbeer-Muffins

Heidelbeer-Muffins sind ja eigentlich der Muffinklassiker schlechthin. Mal mit besonderer Vanillenote gebacken oder etwas knuspriger mit Haferflocken im Teig kommt da keine Langeweile auf. Das heutige Rezept ist von meiner Mitbewohnerin. Vom Sport zu kommen und mit dem Duft frischer Muffins begrüßt zu werden ist nicht das schlechteste :p .

Zutaten (für 12 Stück):
250g Heidelbeeren
2 Eier
150g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
125g Butter
300g Buttermilch
250g Mehl
2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1 Pr. Salz

Zubereitung:
1. Die Heidelbeeren waschen und gut abtropfen lassen.

2. Die Eier in einer großen Schüssel verquirlen. Den Zucker, den Vanillezucker, die weiche Butter und die Buttermilch dazugeben und alles verrühren.

3. Das Mehl, das Backpulver, das Natron und das Salz vermischen und kurz unterrühren. Anschließend die Heidelbeeren vorsichtig unterheben.

4. Den Teig in die Muffinförmchen verteilen und die Muffins im vorgeheizten Ofen (175°C Umluft) etwa 20 Minuten backen.

Wenn ich länger drüber nachdenke, sind Heidelbeer-Muffins wahrscheinlich sogar meine Lieblingsmuffins. So oder so backe ich super gerne mit Heidelbeere. Vielleicht schmecken euch ja auch die Heidelbeer-Scones, der Heidelbeer-Käsekuchen oder der Heidelbeer-Zitronen-Kuchen.

Sonntagssüße Grüße aus einem sonnigen Düsseldorf sende ich euch!

Schokomuffins SSWCAWHCCC

Häh? Bitte? Schokomuffins SPECIAL STYLE WITH CRANBERRIES AND WHITE CHOCOLATE CHUNKY CHUNKY CHUNKS - ganz einfach also. Aber der Name der Muffins wollte eben einfach nicht in die Titelzeile passen. Gebackenes Süß mit schokoladigem Teig steht ganz ganz oben auf meiner persönlichen Große-Liebe-Liste und daher wurden vor ein paar Tagen endlich mal wieder welche gebacken als Geburtstagssüß für eine Freundin. Und als Mitbringsel eignen sie sich wirklich gut, denn weißer und dunkler Schokolade und Cranberries kann wohl niemand wiederstehen. Und es hagelt auch garantiert keine Mäkeleien à la "Ihhhhhhh, Rosinen." oder "Ich darf aber keine Nüsse essen." Ihr seht - egal ob zum selbst vernaschen oder verschenken - sie sind ein absoluter schokoladiger Traum und dabei auch noch ratzefatz easy peasy zubereitet.

Zutaten (für 12 Stück):
3 EL Margarine
40g Zartbitterschokolade
200g Mehl
75g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
2 geh. EL Kakaopulver
2 TL Backpulver
1 Pr. Salz
2 Eier
150ml Milch
60g weiße Schokolade
100g Cranberries

Zubereitung:
1. Die Margarine und die Zartbitterschokolade bei geringer Hitze schmelzen. Die weiße Schokolade grob hacken

3. Das Mehl mit dem Zucker, dem Vanillinzucker, dem Kakao, dem Backpulver, dem Salz in einer Rührschüssel vermischen.

4. Die Eier mit der Milch und der Margarine-Schoko-Masse in einer anderen Schüssel verrühren.

5. Die Eier-Milsch-Mischung zu der Mehl-Mischung geben und so lange mit einem Löffel verrühren bis alle Zutaten feucht sind.

6. Zum Schluss die gehackte weiße Schokolade und die Cranberries unterheben.

7. Den Teig in die Muffinform geben und die Muffins vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze: 180°C) etwa 20 bis 25 Minuten backen (Stäbchenprobe).

8. Anschließend aus dem Backofen nehmen und etwa 5 Minuten ruhen lassen. Danach die Muffins aus der Form lösen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

Die zuckersüßen Cupcakewrapper und die Strohhalme sind übrigens von Verspieltes. Der kleine, aber wirklich feine Shop führt neben Cupcake Wrappern, Strohhalmen und Papiertütchen in vielen verschiedenen Farben, außerdem Home Accessoires wie z.B. Kerzenständer, Geschenkideen wie z.B. Fotoboxen und zahlreiche schöne Kleinigkeiten für Babys und Kinder, wie Rasseln, Ballerinas oder die niedlichen Blabla Puppen.

Die Shopbetreiberin von Verspieltes war so lieb und hat mir ein kleines Set bestehend aus rosa Strohhalmen, Cupcake Wrappern und Papiertütchen zusammen gestellt, was ich an einen von euch verlosen darf.

Du möchtest gewinnen?
1. Verfolge meinen Blog über Bloglovin’ oder werde Fan bei Facebook.
2. Gib im Kommentarformular deinen Namen und deine Mailadresse an.
3. Schreibe in den Kommentar, welcher Artikel von Verspieltes dir besonders gefällt.
4. Einsendeschluss ist der 15. Juli.

Bananen-Muffins

Hallo liebe Gutentag.info-Leser,

ich freue mich sehr, heute mal ausnahmsweise nicht auf meinem Blog himbeermarmelade.de zu schreiben, sondern hier bei der lieben Anne meine Kochkünste zeigen kann. Gerade weil Anne oft ein großes Vorbild für mich war und mich häufig beim Kochen oder Backen sehr inspiriert hat, freue ich mich natürlich umso mehr.

Heute gibt es für euch leckere Bananen-Muffins. Die waren wirklich sehr sehr lecker und werden bald wieder nachgebacken! Ich hoffe euch werden sie genauso schmecken wie mir! Vielleicht stattet ihr ja meinem Blog mal einen Besuch ab, ich würde mich freuen!

Liebe Grüße
Laura

Zutaten (für 12 Stück):
150g Butter
150g Zucker
4 Eier
2 reife Bananen
1 EL Zitronensaft
250g Mehl
2 TL Backpulver
etwas Puderzucker

Zubereitung:
1. Den Backofen auf 200°C (Umluft) vorheizen.

2. Die Butter und den Zucker mischen und alles cremig schlagen. Nun die Eier nacheinander unterheben und alles gut durchrühren.

3. Die Bananen schälen und mit einer Gabel zerquetschen. Das Bananen-Püree mit dem Zitronensaft mischen und zur Buttermasse dazu geben. Danach noch das Mehl und das Backpulver hinzufügen.

4. Den Teig auf die einzelnen Förmchen verteilen. Das Blech in den Ofen schieben und 20 Minuten backen lassen.

5. Vor dem servieren noch mit Puderzucker bestreuen. Guten Appetit!

Erdbeer-Muffins & Give Away

Sommerzeit ist die Zeit der wohl wunderbarsten Frucht der Welt. Ich könnte mich den ganzen Tag von Erdbeeren ernähren. Morgens zusammen mit Müsli, zwischendurch ein Erdbeermilchshake, Mittags im Salat, Nachmittags in Kombination mit gebackenem Süß und Abends nochmal eine große Schale pure Erdbeerfreude.

Dass die Erdbeere dabei auch noch super gesund ist und schön macht ist da der positive Nebeneffekt. Sie hat viel Vitamin C, Vitamin A ist gut für die Haut, sie beruhigt unsere Nerven dank B-Vitmainen, sie entschlackt und entwässert dank ihrem hohen Kalikumgehalt und bringt außerdem noch viel Magnesium, Eisen und Calcium mit.

Das reicht fürs erste mit dem Gesundheitsexkurs. Kommen wir zu einer ein kleines bisschen ungesünderen Verwertung der Erdbeere. Normalerweise sträube ich mich die schönen Früchte klein zu schneiden und in den Teig sinken zu lassen, da Erdbeerkuchen und -torte mit frischen glänzenden roten Früchten on top einfach so schön aussehen. Aber wenn eine kleinen Portion Erdbeeren vom Vortag - sofern dies überhaupt mal vorkommt - dann darf man das schon mal machen. Herausgekommen sind wunderbar saftige Muffins mit Mandelnote.

Zutaten (für 12 Stück):
250g Erdbeeren
90g Butter
280g Mehl
50g Mandeln
2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
2 Eier
90g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
150g Joghurt
100g saure Sahne

Zubereitung:
1. Die Erdbeeren in kleine Stückchen schneiden. Die Butter schmelzen.

2. Das Mehl, die Mandeln, das Backpulver, das Natron in einer Schüssel vermischen.

3. In einer anderen Schüssel die Eier verquirlen und den Zucker und den Vanillezucker unterrühren.

4. Anschließen den Joghurt, die saure Sahne und die flüssige Butter ebenfalls unterrühren.

5. Die flüssigen Zutaten zu den trockenen geben. Die Erdbeeren hinzugeben und so lange rühren bis alle Zutaten feucht sind.

6. Den Teig in die Form geben und die Muffins vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze: 180°C) etwa 25 Minuten backen (Stäbchenprobe).

9. Anschließend aus dem Backofen nehmen und etwa 5 Minuten ruhen lassen. Danach die Muffins aus der Form lösen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

Die Muffinförmchen, die Flaschen und die Strohhalme sind übrigens von Kukuwaja. In dem Shop findet ihr noch zahlreiche andere schöne Artikel wie Masking Tape, Stempel, Scrapbooking Papiere oder Geschenkverpackungen.

Ich könnte mir vorstellen, dass euch die Artikel genauso gut gefallen wie mir. Daher hab ihr die Chance zwei 20€ Gutscheine zu gewinnen. Einen hier bei mir und den anderen direkt bei Kukuwaja. Ich drück euch die Daumen und wünsche euch ein wunderbares hoffentlich sonniges Wochenende! :heart:

Du möchtest den Gutschein gewinnen?
1. Verfolge meinen Blog über Bloglovin’ oder werde Fan bei Facebook.
2. Gib im Kommentarformular deinen Namen und deine Mailadresse an.
3. Schreibe in den Kommentar, in welcher Form du Erdbeeren am liebsten isst.
4. Einsendeschluss ist der 01. Juli.

Seite 1 von 41234