Chocolate-Swirl-Bread

Frühling, du bist so wunderbar. Blauer Himmel, Sonnenschein, T-Shirt-Temperaturen und die Terassenmöbel werden auch wieder herausgeholt. Wie kann man so einen Frühlingstag noch besser machen? Richtig, indem man mit gebackenem Süß auf der Terasse sitzend die Sonne genießt. Das Chocolat Swirl Bread hab ich bereits gestern gebacken, heute kam es nochmal auf den Frühstückstisch und gleich werden dann noch die Reste vertilgt. Wunderbar saftig und hefig ist es und für alle Nutella- und Schokofans wohl der Himmel auf Erden. Mehr Sonntagssüß gibt es heute übrigens bei Katrin. Ihr lieben Leser, genießt das schöne Wetter! :heart:

Zutaten:
500g Mehl
1 Pck. Trockenhefe
40g Zucker
1/2 TL Salz
1 Ei
250 ml Milch
50g Butter
1 EL Butter
150g Nougat
100g Zartbitterschokolade

Zubereitung:
1. Das Mehl, die Hefe, den Zucker und das Salz in einer Rührschüssel vermischen.

2. Das Ei verquirlen, mit der Milch verrühren und zusammen mit der weichen Butter zum Mehlgemisch geben.

3. Alles mit den Knethaken des Handrührgeräts etwa 5 Minuten zu einem Teig verarbeiten.

4. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen.

5. Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsläche etwa 50x30 cm groß ausrollen.

6. Die Butter und die Schokolade separat schmelzen. Den Nougat in kleine Stücke schneiden.

7. Den Teig erst mit der Butter, dann mit der Schokolade bestreichen und mit den Nougatwürfeln belegen.

8. Den Teig von der Längsseite aufrollen und die Rolle anschließend in der Mitte halbieren.

9. Beide Rollen übereinander mit der Naht in eine Kastenform (Länge: 30cm) legen und erneut an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

10. Das Brot im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze: 200°C) auf der 2. Schiene von unten 35 Minuten goldbraun backen. Etwa nach 10 Minuten mit Alufolie abdecken, damit es nicht zu dunkel wird.